Sommeraktion: Wie lässt sich ein Teppich gut reinigen

Wenn Sie schon einmal einen Teppich gereinigt haben, dann wissen Sie bereits, dass das nicht immer einfach ist. Viel hängt davon ab, wie der Teppich gearbeitet ist und welcher Schmutz sich im Teppich befindet. Die meisten Flecken lassen sich aus dem Teppich entfernen, ohne dass Sie dafür einen Fleckentferner oder Chemie verwenden müssen. Hier sind elf Tipps, wie Sie Ihren Teppich im Sommer gut reinigen können:

1) Wenn der Fleck wirklich frisch auf dem Teppich ist, versuchen Sie einfach, ihn mit Mineralwasser zu reinigen: Geben Sie ein wenig davon auf den Fleck und lassen es einwirken. Wenn Sie Glück haben, können Sie anschließend den Schmutz zusammen mit dem Wasser einfach mit einem Tuch auftupfen. Eine Alternative zum Mineralwasser ist ein ganz normaler Glasreiniger.

2) Wenn Sie Ihren Teppich mit einem dafür vorgesehenen Reiniger säubern wollen, können Sie vorher noch etwas Glycerin auf den Teppich geben. Damit werden die Flecken durch den Teppichreiniger effektiver entfernt.

3) Damit die Farben des Teppichs wieder so frisch leuchten wie am ersten Tag, reiben Sie einfach den Teppich mit Essigwasser ein. Die Mischung des Essigwassers sollte zehn Teile Wasser mit einem Teil Essig betragen.

4) Viele hartnäckige Flecken lassen sich mit ganz normalem Rasierschaum entfernen: Sprühen Sie diesen auf den Teppich, lassen Sie ihn eine Weile einwirken und waschen Sie ihn wieder aus. Oft hilft das bereits aus.

5) Eine Alternative zum Rasierschaum ist Natriumhydrogencarbonat, auch Natron genannt. Bereiten Sie aus Natron und ein wenig Wasser eine dicke Paste zu. Diese tragen Sie einfach auf die Flecken auf, lassen sie trocknen und bürsten sie anschließend wieder aus.

6) Wenn Ihre Möbel im Lauf der Zeit Abdrücke im Teppich hinterlassen haben, können Sie diese einfach mit heißem Wasserdampf entfernen. Dafür erhitzen Sie Ihr Dampfbügeleisen, halten es über den Abdruck und dampfen diesen gründlich ein. Achten Sie dabei bitte sorgfältig darauf, dass Sie mit Ihrem Bügeleisen auf gar keinen Fall den Teppich berühren.

7) Mit feuchtem Salz können Sie Ihren Teppich wieder aufhellen: Verteilen Sie es großzügig über dem gesamten Teppich. Lassen Sie das Salz ungefähr eine Stunde lang einwirken, bevor Sie es mit dem Staubsauger einfach wieder absaugen.

8) Soll der Teppich einfach nur ausgeklopft werden, so dass der ganze Staub und Dreck auf der Rückseite gründlich entfernt wird, dann schlagen Sie dabei bitte immer nur auf die Rückseite des Teppichs. Das gilt auch dann, wenn Sie Ihren Teppich im Winter reinigen: Dazu legen Sie ihn mit der Oberseite in den Schnee und klopfen ihn aus.

9) Haben Sie eine Katze oder einen Hund als Haustier, das auch mit in die Wohnung darf? Dann wissen Sie, dass sich die Haare Ihres Lieblings gerne auf dem Teppich sammeln und nur schwer absaugen lassen. Nehmen Sie dann entweder einen Schrubber oder einen Gummibesen und gehen damit über den Teppich. Dann rollen sich die Haare zusammen und lassen sich gut aufnehmen.

10) Kaugummi im Teppich? Kühlen Sie alles gut mit einem Eiswürfel, bis der Kaugummi richtig bröckelig wird. Anschließend können Sie ihn abkratzen. Auch Eisspray eignet sich hierfür hervorragend als Alternative.

11) Ein Fleck aus Rotwein auf dem Teppich ist ärgerlich. Handeln Sie schnell, bevor er trocken wird und streuen Sie Salz über den frischen Fleck. Wenn das Salz trocken ist, können Sie es später wieder absaugen.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
  • 20. Mai 2015